Schlagwort-Archive: ISBN 978-3-440-14007-9

Auf Safari – zwischen unendlicher Wildnis und bedrohter Natur

Natürlich könnte man fragen, warum uns heute noch irgendwelche Leute interessieren sollten, die vor Jahrzehnten irgendwelche Tiere in Afrika totgeschossen haben. Der von Rolf Baldus (der Jawina-Lesern nicht unbekannt ist) und Werner Schmitz herausgegebene Band „Auf Safari“ beantwortet diese Frage auf sehr überzeugende Weise. Die in dem Buch versammelten Biografien „legendärer Afrikajäger“ sind nicht nur etwas für passionierte Afrikajäger, eignen sich nicht nur als Geschenkband für jemand, der gerade seine erste Safari gebucht hat. Das liegt zum einen daran, dass die Lebensbeschreibungen in dem Band durchweg weitaus besser geschrieben sind, als man es von der üblichen Jagdliteratur gewohnt ist. Zum anderen sind die Biografien bei allem Verständnis für die Denke der Zeitgenossen nicht geschönt, so dass zum Beispiel ein Carl Rehfus alias Oberländer (genau, der mit dem Apportierbock) als das erscheint, was er war: Ein übler Aasjäger und widerwärtiger Rassist. Einen weiteren guten Grund liefert das Sujet selbst – über die in dem Band proträtierten Abenteurer sagt Werner Schmitz in dem als Vorwort dienenden Vorgespräch: „Die trieben sich in den entlegensten Ecken herum, soffen Whisky, schwängerten Häuptlingstöchter und finanzierten ihren exzentrischen Lebensstil mit Elfenbein. Wilde Typen, wie sie heute nicht mehr hergestellt werden.“ Da liest sich eine nüchterne Lebensbeschreibung wie ein Abenteuerroman.

Weiterlesen