Schlagwort-Archive: Drückjagdzielfernrohr

IWA 2018 – Reflexvisier, Drückjagd-ZF und Montage von Falke

Falke Optik bringt drei vielversprechende Neuigkeiten mit zur IWA 2018: Da ist einmal das Reflexvisier LE, das seine Herkunft aus dem Behördenbereich nicht verleugnen kann: Robustes Metallgehäuse, bis 10 Tauchtiefe wasserdicht, Nachtsichtgeräte-tauglich und schussfest bis .50 BMG sowie von -30 bis +60 Grad einsetzbar (Herstellerangaben).

Falke LE (li.) mit zusätzlich montiertem, wegschwenkbarem Vergrößerungsmodul. Foto: SE

Das Falke 1-8×26 wartet mit einem neuartigen Absehen auf. Das SAS (Speed Aiming Solution) Absehen ist bei geringer Vergrößerung ein von einem Kreis umgebener Leuchtpunkt, wie von (taktischen) Rotpunktvisieren bekannt. Bei höherer Vergrößerung verschwindet dieser Kreis und Markierungen zum Erfassen der Entfernung und weitere Hilfsabsehen für größere Distanzen werden sichtbar.

Weiterlesen

IWA 2018: Swarovski O-Range – erfunden, um gefunden zu werden

Mit dem EL O-Range setzt SWAROVSKI OPTIK einen neuen Akzent in der jagdlichen Beobachtungsoptik: Das markant designte Fernglas hebt sich durch seine orange Signalfarbe deutlich von seiner Umgebung ab und kommt damit auch in herausfordernden jagdlichen Situationen nicht abhanden. Das O-Range ist mit einem Entfernungsmesser ausgestattet und in 8 x 42 und 10 x 42  ab sofort erhältlich.

Weiterlesen