Schlagwort-Archive: Deerhunter

Test: Jagdhose Deerhunter Rogaland

Es soll Leute geben, die der Meinung sind, dass eine normale Jagdhose (also eine ohne Spezialfunktionen wie Thermo oder Sauenschutz) keinen dreistelligen Betrag kosten muss, ja, nicht kosten darf. Begründet wird diese Auffassung üblicherweise mit der Schlichtheit, die die Jagdhose als Erzeugnis kennzeichnet und einen höheren Preis nicht wirklich rechtfertigt und der aus Erfahrung gewonnenen Einsicht, dass man jede Jagdhose, ob teuer oder billig, im Jagdeinsatz früher oder später kaputt kriegt. Irgendwann kommt schon das Dornengestrüpp oder der Stacheldraht, der das gute Stück in Fetzen gehen lässt, weshalb die Sparsamkeit gebietet, keine übertriebenen Summen dafür auszugeben. Die Anhänger dieser Auffassung pflegten lange auf die Bundeswehrhose zu setzen, die anscheinend jedoch den Weg der Jeanshose gegangen ist: Begleitete eine Jeans einen früher durch ganze Lebensabschnitte, mit jeder Wäsche unmerklich ausbleichend und lange Zeit durch Alterung nur ansehnlicher werdend, so ist daraus heute ein schon beim Kauf künstlich gealtertes Verschleißteil geworden, dass nach ein, zwei Saisons verbraucht und abgenutzt in die Altkleidersammlung wandert.

Weiterlesen

IWA 2018: Ladies Collection von Deerhunter

Deerhunter, der dänische Spezialist für jagdbekleidung stellt auf der IWA 2018 seine Ladies Collection vor. Die Damenkollektion orientiert sich in puncto Haltbarkeit und Funktionalität an der Herrenlinie, die Schnitte sind jedoch sorgfältig für Frauen adaptiert worden. Die Deerhunter Ladies Collection umfasst ein Sortiment, das von unterschiedlichen Jagdjacken- und -hosen bis zu Westen und Hemden reicht.

Beitragsbild: Deerhunter Lady Christine Jacke und Hose. Foto: Hersteller

Hoch, schnell – vorbei

Jagd auf getriebene Fasane in Dänemark

Als Klaas, seines Zeichens Deerhunter-Repräsentant für Deutschland und bekennender JAWINA-Fan, mich zu der großen Deerhunter-Fasanenjagd auf Schloss Schackenborg in Dänemark einlädt, beschleicht mich ein mulmiges Gefühl. Ich kann meine Flintenschießkünste nämlich durchaus realistisch einschätzen: Dass ich regelmäßig Gelegenheit hatte, auf Fasane und anderes Niederwild zu weidwerken, ist mindestens sechs, sieben Jahre her. Im schalenwildfixierten Brandenburg spielt die Flintenjagd einfach keine Rolle. Selbst in Revieren, in denen es gute Möglichkeiten gäbe, Enten oder Gänse zu bejagen, bleiben sie oft unbehelligt. Wegen ein paar Kleintieren in den Einständen rumballern? Den Brunftplatz beunruhigen? Nicht doch. Folglich rastet und rostet die Flinte seit Jahren im Waffenschrank vor sich hin – die Motivation, etwas so selten benötigtes zu üben, hält sich in Grenzen.

Weiterlesen

IWA 2017 – Deerhunter: Light-Version der Mufflon Jacke

Die Mufflon Light Jacke von Deerhunter ist eine etwas leichtere Version der bekannten und bewährten Mufflon Jacke. Die Mufflon Light wartet mit vielen durchdachten jagdpraktischen Details auf. So kommt unter den Armen ein besonders leises Material zum Einsatz, um Bewegungsgeräusche zu minimieren. Die Reißverschlüsse sind wasserdicht, das Rückenteil schließt mit einer geräumigen Hasentasche ab.

DSC_0319

Hasentasche der Deerhunter Mufflon Light Jacke. Foto: SE

Die dazugehörige Jagdhose ist aus 4-fach dehnbarem Stretchmaterial gefertigt. Das sorgt in Verbindung mit dem vorgeformten Kniebereich für gute Passform. Deerhunter gibt fünf Jahre Garantie auf die Deer-Tex-Membran. Die UVP beträgt 275,90 Euro. PM/SE

Beitragsbild: Deerhunter Mufflon Light Jacke. Foto: SE