Schlagwort-Archive: Brandenburger Wolfsverordnung

Der Soundtrack zur Wolfsverordnung

Oder: Wo die Zäune in den Himmel wachsen…

„Higher, higher, higher off the ground…“ singen Taio Cruz und Kylie Minogue in dem Song „Higher“ (Anhören auf eigene Gefahr), der damit das Zeug zum Soundtrack zur Brandenburger Wolfsverordnung hat – denn da wachsen die Zäune jetzt auch immer „höher, höher, höher vom Boden“ auf: Erst waren 90 Zentimeter der vorgeschriebene Mindestschutz (unterschreiten die Brandenburger Weidetierhalter diesen, so kriegen sie keine Entschädigung für ihre von den Wölfen gerissenen Tiere), dann 1,05 Meter, jetzt sind wir bei 1,20 angekommen. Tja, in Brandenburg ist der Fortschritt halt tatsächlich messbar. Nur die Schäfer haben wieder was zu meckern, so beklagt sich der Dolgeliner (Landkreis Märkisch Oderland) Schäfer Wilfried Vogel, dass er vor drei Jahren gerade neue Zäune für seinen Betrieb gekauft hat (da war gerade von 90 cm auf 1,05 m erhöht worden): „Soll ich meine Weidezäune jetzt schon wieder alle wegschmeißen und neue kaufen?“, fragt Vogel griesgrämig in der MOZ. Es wird ihm wohl nichts anderes übrig bleiben, wenn er nicht gleich seinen Beruf aufgeben und Hartz IV beantragen will. Dass auch 1,20 Meter hohe Zäune kein unüberwindliches Hindernis für Wölfe darstellen, wie Vogel glaubt, hat die Goldenstedter Wölfin längst bewiesen. Bei 1,20 m ist also noch lange nicht Schluss…

Weiterlesen