Schlagwort-Archive: BMUB

Kabinett beschließt 2. Rechenschaftsbericht zur Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt

Naturschutz-Bilanz: Positive Entwicklungen bei Schutzgebieten, Wäldern und
Flüssen – Handlungsbedarf in der Agrarlandschaft

Der Einsatz für den Naturschutz zeigt nach Ansicht des Bundesumweltministeriums (BMUB)Wirkung, müsse aber gerade im Bereich der Agrarlandschaft noch deutlich verstärkt werden. Das gehe aus dem zweiten Rechenschaftsbericht zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NBS) hervor, den das Bundeskabinett heute beschlossen hat. Die vor zehn Jahren von der Bundesregierung verabschiedete Strategie ist die Richtschnur zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der biologischen Vielfalt in Deutschland. Der Rechenschaftsbericht zur NBS stellt die Entwicklungen der biologischen Vielfalt von 2013 bis 2017 dar.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: „Der Bericht zeigt, dass sich die Anstrengungen für Natur und Umwelt lohnen. Da, wo Naturschutz aktiv betrieben wird, sehen wir die Erfolge. Das gilt besonders für Schutzgebiete, viele Flüsse und Wälder. Aber für eine flächendeckende Trendwende beim Erhalt der biologischen Vielfalt brauchen wir vor allem ein Umsteuern in der Landwirtschaft. Die Agrarpolitik muss endlich ihre Verantwortung für den Naturschutz wahrnehmen.“

Weiterlesen

Wolf-Beratungszentrum eingerichtet

DJV begrüßt Initiative des Bundes / kritische Themen sollen angegangen werden

Das Bundesumweltministerium (BMUB) und das Bundesamt für Naturschutz (BfN) haben gestern die Einrichtung eines Wolf-Beratungszentrums des Bundes bekanntgegeben. Der Deutsche Jagdverband (DJV) begrüßt diese Initiative. Das Zentrum soll künftig die zuständigen Landesbehörden bei Fragen rund um den Wolf beraten und die in den Ländern erhobenen Daten zur Ausbreitung und Genetik des Wolfes gebündelt bereitstellen.

Weiterlesen