Schlagwort-Archive: Blaser

Blaser Group: Neue Unternehmensstruktur, neuer Name, neuer Geschäftsführer

Ab dem 1. Juli 2018 firmiert die Dachgesellschaft der Marken Blaser, Mauser, Sauer & Sohn, Rigby, Diana und Minox sowie der Firma GSO, unter dem Namen Blaser Group GmbH. Auch in der Unternehmensführung ergeben sich Änderungen.

Die Blaser Group wird zukünftig von insgesamt drei Geschäftsführern geleitet. Der bereits seit 2017 tätige Technische Geschäftsführer, Thomas Seeger (43), erhält ab dem 1. August 2018 mit Stefan Glaser (50) als Kaufmännischen Geschäftsführer weitere Unterstützung. Der gebürtige Dinkelsbühler war bislang als Finanzvorstand bei Analytik Jena tätig. Inhaber Michael Lüke wird weiterhin als CEO die Geschicke der Gruppe leiten.

Bei Blaser Jagdwaffen wird zukünftig ein neuer Geschäftsführer mit dem Schwerpunkt Vertrieb tätig werden. „Wir möchten weiterhin die einzelnen Marken der Blaser Group stärken und deren individuelle Produkte für unsere Kunden differenzierbar aufstellen“, sagt Lüke und ergänzt: „Die Weichen für die Blaser Group sind für die Zukunft auf Wachstum gestellt.“

Weiterlesen

IWA 2017 – Eisele Waffenkoffer für die Blaser R8 Success

Die hochwertigen Waffenkoffer von Eisele mit ihren passgenauen auf die jeweiligen Waffen und Ausrüstungsgegenstände zugeschnittenen Einsätzen sind seid vielen Jahren eine feste Größe für Jäger, Schützen und Jagdreisende. Zur IWA 2017 präsentiert Eisele ein Modell, das speziell an den Lochschaft der Blaser R8 Success angepasst ist. SE

www.Eisele-koffer.com

Beitragsbild: Eisele Waffenkoffer für die Blaser R8 Success. Foto: SE

IWA 2016: Der Herr der Kugeln

Hans-Peter Moser ist Jäger und führte eine R93 (heute eine R8). Er wollte eine größere Kammergriffkugel. Der Mann ist Juwelier. Also machte er sich an die Arbeit. „Das ist eine Kugel aus der ersten Serie“, sagt Moser und schraubt eine Kugel aus orangefarbenem Achat auf den Kammergriff einer R8: „Sehen Sie, die ist noch komplett rund und liegt deshalb hier unten nicht ganz richtig an.“ Moser bemerkt den leicht belustigten Blick des Berichterstatters. „Ja sicher“, sagt er, „Man muss schon ganz genau hinsehen, um das zu bemerken, normalerweise fällt das keinem auf.“ Mosers Perfektionismus genügten die Kugeln der ersten Serie aber keinesfalls. Mit leuchtenden Augen erzählt er, wie sich seine Kammergriffkugeln langsam dem Ideal annäherten: „Hier, bei den aktuellen Modellen ist die Verschraubung leicht versenkt“ – er schraubt sie auf – „Und da: Liegt perfekt an.“ Moser betont, dass seine Kammergriffkugeln eine Waffe nicht nur schmücken, sondern absolut alltagstauglich sind.

Weiterlesen

Ab damit – die Blaser R8 Kastrat

Ein Erfahrungsbericht von Robert Saemann-Ischenko

Das Problem: Ich brauche endlich eine richtige Nachsuchenwaffe. Zu sehr nervt mich mein Repetierer, der die üblichen Riemenbügel und einen normal langen Lauf hat. Also weit über meine Schulter aufragt, ständig mit dem Pistolgriff in den Rücken dötzt sowieso immerzu & überall hängenbleibt.

Erster Gedanke: Da ich mit meinem unkaputtbaren Plastikgewehr, einer Blaser R8 Professional Success im Kaliber .308, sehr zufrieden bin und weiterhin nur ein Gewehr für alles einsetzen will, überlege ich, einfach den Blaser Nachsuchenlauf zu kaufen. Der ist mit 50 Zentimetern ja schön kurz und hat einen an der Mündung angebrachten Riemenbügel, außerdem diese schicker Fluchtvisierung. Ich müßte also nur noch seitlich am Hinterschaft der R8 einen Riemenbügel anbringen lassen, schon hätte ich meine Nachsuchenwaffe. Ein Anruf später weiß ich, dass der Lauf über 1400 Euro kostet. Also ungefähr 28 Euro pro Zentimeter. Hier gilt offenbar die alte Coupé-Regel: Je weniger (Auto bzw. Lauf), desto teurer. Okay, das wird nix. Selbst wenn ich den ollen Lauf für einen anständigen Preis verticken kann, ist der Aufpreis für den Umstieg wesentlich zu hoch.

Weiterlesen

So geht das: Blaser Sattelmontage einstellen

Mit Montagen wie der Blaser Sattelmontage ist es möglich, Zielfernrohre ohne Hilfe des Büchsenmachers zu montieren und das ZF relativ unkompliziert von der einen auf die andere Waffe zu schrauben. Leider sind die in die Läufe eingefrästen Vertiefungen für die Aufnahme der Montagefüße nicht so präzise gefertigt, dass jede Montage ohne Justierung auf jeden Lauf passt. Die Einstellung der Sattelmontage ist aber keine große Sache – wir zeigen, wie es geht. Nachmachen selbstverständlich auf eigene Gefahr.

Weiterlesen

Schweden: Bericht über Waffensprengung bei R93

Das ging ins Auge: Die schwedische Jagdzeitung Svensk Jakt berichtet unter der Überschrift „Waffensprengung kostete ihn fast das Leben“ von dem Unglück, das Christer Svensson widerfahren sein soll: Dem Bericht zufolge gab der 69 Jahre alte Jäger bereits im Juli mit seiner erst ein Jahr alten Blaser R93 im Kaliber .30-06 drei Schüsse auf einem Schießstand ab – angeblich mit fabrikgeladener Munition. Beim vierten Schuss sei etwas schief gegangen: Die Waffe explodierte in seinen Händen, heißt es bei Svenska Jakt, der Verschluss sei in sein Gesicht geflogen und habe Wangen- und Kieferknochen sowie das Daumengelenk zertrümmert. Er musste sich einer mehrstündigen Operation unterziehen und starke Schmerzmittel einnehmen. Es sei eine harte Zeit nach dem Unfall gewesen, so Svensk Jakt, heute sei Christer Svensson froh, dass er überlebt habe.

Weiterlesen

IWA-Nachlese: Neuer Bockdrilling von Blaser

Eines der diesjährigen IWA-Highlights dürfte – zumindest für Freunde kombinierter Waffen – der neue Bockdrilling BD 14 von Blaser darstellen: Thermostabiles Laufbündel, ein neu entwickelter und zum Patent angemeldeter Vertikalblockverschluss, Doppelschloss, trocken stehende Präzisionsabzüge mit einem Abzugsgewicht von 650 Gramm – das klingt doch schon mal vielversprechend.

Weiterlesen

Pimp my R8

Wir bauen eine Riemenöse für das Zweibein an den R8-Kunststoffschaft

Ein Zweibein leistet nicht nur bei der Jagd gute Dienste – auch das Einschießen der Waffe auf dem Schießstand geht damit prima: Man braucht nur noch ein sandgefülltes Säckchen (einen Strumpf z.B.), der unter dem Hinterschaft platziert und mit der linken Hand so zurechtgedrückt wird, dass die Höhe stimmt. Leider kommen die serienmäßigen Schäfte vieler Waffen ohne (zusätzliche) Riemenbügelöse daher. Oder sie ist, wie bei der Blaser R8, vorne an der Schaftnase angebracht, wo sich ein Zweibein nicht sinnvoll befestigen lässt. Bei Holzschäften ist das überhaupt kein Problem, da lässt sich die Öse mit einer Holzschraube leicht anbringen. Aber auch Kunststoffschäfte lassen sich nachrüsten – wir zeigen, wie einfach es geht.

Weiterlesen