Schlagwort-Archive: Begegnung

Österreich: Jäger begegnet Braunbär

Im Kärntner Bezirk Klagenfurt-Land ist ein Jäger einem Braunbären begegnet. Das berichtet der ORF. Zu der seltenen Sichtung kam es am Mittwoch früh in der Gemeinde Maria Rain. Der Jäger war auf dem Heimweg von der Jagd, als der Braunbär 100 Meter vor ihm über den Weg lief, bevor er einen Acker überquerte und im Wald verschwand. Bei der Kontrolle eines nahe gelegenen Bienenstocks stellte der Jäger fest, dass der Bär zuvor sieben Bienenvolker obdachlos gemacht hatte. Der Jäger vermutet, dass der Bär aus den Karawanken, einem Teil der Kalkalpen in Slowenien eingewandert ist. SE

Beitragsbild: Titel des verlinkten ORF-Beitrags. (Bildschirmfoto, Ausschnitt)

Unheimlich nah dran

Die folgende kleine Geschichte zunächst einmal aus meiner Perspektive: Rahmenhandlung: Eine Drückjagd in Brandenburg. Ich gehe mit dem Revierförster durch. Das Telefon des Försters klingelt. Ein Jagdgast ruft an: „Ja? Was? Nicht schlecht… Soll ich Ihnen jemand vorbeischicken? Nein. Gut. Na dann, alles Gute!“ Telefonat beendet. „Der sitzt auf der 249“, sagt der Förster, „Das ist ein Erdsitz. Und an dem sind gerade in 20 Meter Entfernung sechs Wölfe vorbeigezogen. Fühlt sich wohl gerade ein bisschen unbehaglich.“

Auf der 249 saß an diesem Tag Eckhard G., ein allseits geschätzter Jagdgast, der seit vielen Jahren bei den Drückjagden hier dabei ist. Ich habe ihn gebeten, diese Nahbegegnung aus seiner Sicht zu schildern – hier ist seine Geschichte: „Erst kamen sie den Hang hoch. Sie zogen auf die Schneise, wo vor einer halben Stunde noch drei Rehe anwechselten. Auf der Schneise schoss ich ein Kitz. Genau fünf Meter hinter dem toten Stück überquerten die Wölfe die Schneise. Da machte ich mir schon Gedanken: Wenn sie mir mein Kitz wegnehmen, was dann? Soll ich es verteidigen? In die Luft ballern?“ In Eckhards Nachricht steht hinter den Fragezeichen jeweils ein Smiley… „Nein, sie zogen alle sechs brav am toten Stück vorbei, dann um mich herum. Ich stand auf und machte noch Fotos im hohen Gras.

Weiterlesen