Schlagwort-Archive: angeknurrt

Niedersachsen: Wolf knurrt Kinder an

Manchmal hat man ja den Eindruck, dass die hiesigen Wölfe die von Valerius Geist beschriebene Eskalationsskala getreulich abarbeiten: Bei Bannetze (Landkreis Celle) soll ein Wolf zwei kleine angeknurrt haben. Die Kinder sollen auf dem Weg zu ihrem Großvater gewesen sein, wie die Cellesche Zeitung berichtet (hinter Paywall). Mehreren Erwachsenen sei es gelungen, das Tier zu vertreiben. In der Umgebung häufen sich Meldungen von Wolfssichtungen: So spazierte ein Tier durch Walsrode, eine weitere Begegnung ereignete sich vor einem Kindergarten. In Bannetze soll dem NDR zufolge jetzt mit den Einwohnern der Nachbargemeinde Meißendorf, in der der Wolf ebefalls umherspaziert, eine Bürgerversammlung abgehalten werden. Es solle darüber beraten werden, wie mit dem Wolf umzugehen sei. Der Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN), Raoul Reding, rief im NDR „Eltern und Schulen dazu auf, die Kinder über das richtige Verhalten bei einer Wolfssichtung aufzuklären:  Bei Wolfsbegegnungen „sollten sich die betroffenen Personen durch Klatschen bemerkbar machen und langsam zurückziehen.“ SE

Headline des verlinkten Beitrags in der Celleschen Zeitung (Screenshot).

Die Red. dankt den JAWINA-Lesern JS und EF für den Hinweis!

Entlaufene Wölfe: „Kritische Situation mit Spaziergängern“

Ausnahmegenehmigung für Abschuss – ein Wolf bereits geschossen

Einer der aus einem Gehege im Nationalpark Bayerischer Wald entlaufenen Wölfe hat Spaziergänger angeknurrt und ist diesen daraufhin bis zum Auto gefolgt. Aufgrund dieses Vorkommnisses wurde entschieden, die entlaufenen Wölfe nach Möglichkeit abzuschießen. Versuche, die Tiere mit Lebendfangfallen oder Betäubungsgewehren einzufangen, waren gescheitert.

Weiterlesen