Rheinland-Pfalz: Feiger Anschlag – Hochsitz angesägt

In dem Zeitraum zwischen Sa. 04.11.2017 und So. 05.11.2017 wurde im Jagdbezirk Sinzig Bad Bodendorf (Landkreis Ahrweiler) ein ca. fünf Meter hoher Hochstand einer Jagdgemeinschaft angesägt. Wie die Polizei mitteilt, sägten unbekannte Täter eine Hauptstütze des Hochstandes bis zur Hälfte schräg an. Glücklicherweise wurde diese Beschädigung durch einen Jäger entdeckt, bevor er auf den Hochsitz aufstieg. Die Beschädigung war nach Auffassung der Ermittler geeignet den Hochsitz beim Besteigen zum Einsturz zu bringen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Hinweise zu dem Täter bitte an die Polizeiinspektion Remagen Tel.: 02642/93820. PM

Beitragsbild: Angesägte Kanzel (Archivbild). Foto: SE

3 Gedanken zu „Rheinland-Pfalz: Feiger Anschlag – Hochsitz angesägt

  1. MH

    Solange Todesfälle innerhalb der Jägerschaft Anlaß für Freudentänze geben, ist mit einer Einsicht nicht zu rechnen. Die moralisch überlegene Fraktion der Hochsitzansäger wird vielleicht reagieren, wenn den ersten Täter eine der Tat angemessene Strafe ereilt.

    Antworten
    1. Jochen

      Mich würde mal interessieren, wie viele Strafen, in diesem Zusammenhang überhaupt schon ausgesprochen wurden? Also ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und sage: so gut wie keine.

      Antworten
  2. Ulrich Junkers

    Das ist keine Sachbeschädigung mehr sondern ein feiger Anschlag auf Leib und Leben des Jagdausübungsberechtigten. Die Justitz sollte härter gegen diese Leute vorgehen und sie wegen versuchter Körperverletzung bis hin zum Mordversuch anklagen und vor allen Dingen hart bestrafen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.