Österreich: Großvater verletzt Enkel durch Gewehrschuss

Ein 87jähriger Jäger aus Oberndorf/Melk  im niederösterreichischen Bezirk Scheibbs hat am Donnerstag seinen 19 Jahre alten Enkel durch einen Schuss aus seinem Jagdgewehr verletzt. Der Schuss löste sich beim Entspannen der Waffe und durchschlug eine Tür, wobei das Projektil abgelenkt wurde und den Enkel im Nebenraum verletzte. Der alte Herr „dürfte übersehen haben, dass sich noch eine Patrone im Lauf befand“, mutmaßt nön.at. Die Familie rief den Rettungsdienst, von dem routinemäßig auch die Polizei informiert wurde. Der „Enkerl“ wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht, wo nön.at zufolge bald Entwarnung gegeben konnte: Die Verletzungen sind nicht lebensgefährlich, „der Bursch“ sei relativ glimpflich davongekommen, resümierte die Polizei gegenüber dem Nachrichtenportal. Gegen den Großvater wurde Anzeige erstattet. SE

Beitragsbild: Großväterliches Jagdgewehr (Symbolbild). Foto: SE

Die Red. dankt JAWINA-Leser NoS für den Hinweis!

Ein Gedanke zu „Österreich: Großvater verletzt Enkel durch Gewehrschuss

  1. Grimbart

    Es gibt durchaus auch 87 jährige, die topfit sind, aber in diesem Fall sollte man vielleicht mal daran denken, die Flinte an den Nagel zu hängen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.