Niedersachsen: Ausführungsbestimmungen zur Intervalljagd aufgehoben

Das niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (MELV) hat die Ausführungsbestimmungen zur Einführung der Intervalljagd mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Das teilt das MELV in einem Schreiben an die Jagdbehörden mit. Mit der jetzt aufgehobenen Verordnung waren die Jagdbehörden Niedersachsens ermächtigt worden, in dem Monaten Oktober bis November die Intervalljagd in Jagdbezirken anzuordnen, die in Vogelschutzgebieten liegen. Ziel war der Schutz rastender nordischer Enten- und Gänsearten. SE

Beitragsbild: Schreiben des MELV an die Jagdbehörden Niedersachsens.

Die Red. dankt JAWINA-Leser AM für den Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.