IWA 2018: Steyr Carbon mit schalldämpfertauglicher offener Visierung

Steyr Mannlicher präsentiert mit der Steyr Carbon ein Jagdgewehr mit einem Carbon-Schaft, der leicht, stabil und äußerst griffgünstig ist. Die Steyr Carbon gibt es sowohl als Handspannsystem SM12 als auch in der Variante CL II mit der bewehrten 3-Stellungs Radsicherung. Vier Ausführungen gibt es: Als Standard in den Kalibern: .308 Win., .270 Win., .30-06 Spr. Als Magnum im Kaliber: .300 Win.Mag. Als ultra-leichte Light-Version in den Kalibern: .308 Win., .270 Win., .30-06 Spr. Als Heavy Barrel in den Kalibern 6,5 Creedmoor und .338 Lap. Mag.

Steyr FlexSight: Ein leichter Druck auf das unter Federspannung stehende Korn… Foto: SE

… und schon lässt sich die offene Visierung abschrauben, womit das Gewinde für Schalldämpfer oder Mündungsbremse freigelegt wird. Beim Wiederaufschrauben rastet die Visierung in die kleine Kerbe ein, so dass das Korn exakt ausgerichtet ist. Foto: SE

Der steile Pistolengriff der Steyr Carbon…

… liegt ausgezeichnet in der Hand. Hier ist die Version mit Dreistellungs-Sicherung zu sehen, die Steyr Carbon gibt es auch mit Handspannung. Fotos: SE

Eine weitere Neuerung ist das neue Steyr FlexSight – ein schalldämpfertaugliches offenes Visier. Das Korn kann ohne Werkzeug abgenommen und wieder angeschraubt werden, wobei es jedes Mal wieder exakt in seine Ausgangsstellung zurückkehrt. Das Korn steht unter leichter Federspannung und rastet in eine kleine Kerbe auf dem Lauf in der richtigen Position ein. Zum Abnehmen genügt ein leichter Druck von oben auf das Korn und schon kann die Visierung gegen den Uhrzeigersinn abgeschraubt werden. PM/SE

Beitragsbild: Steyr Carbon. Foto: SE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.