Hessen: Schonzeit für Raubwild in der Rhön aufgehoben

Wie eine Sprecherin des Hessischen  Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (MUKLV) gegenüber JAWINA bestätigte, hat das Ministerium die Schonzeit für den Waschbären, den Fuchs, den Marderhund und den Mink im Birkwildhegering Hessische Rhön bis zum 31.8.2017 aufgehoben. Der Grund, so heißt es in der E-Mail an die Redaktion weiter, ist der Schutz der einzigen Birkhuhnpopulation in Hessen – diese ist  im Biosphärenreservat Rhön beheimatet und durch diese Tiere in ihrem Bestand stark gefährdet. Das Birkhuhn ist auf der Roten Liste Deutschland als stark gefährdet eingestuft. Die Aussetzung der Schonzeit wird begleitet durch eine wissenschaftliche Untersuchung. Zur Aufzucht notwendige Elterntiere dürfen nach wie vor nicht erlegt werden. red.

Beitragsbild: Waschbär. Autor: Quartl, Quelle: Wikipedia. Veröffentlicht unter der Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported Lizenz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.