Hessen: Elstern attackieren Rinder

Nicht mal bei Elstern ist es mit der angeblich „natürlichen Scheu“ noch weit her: In der Gemeinde Knüllwald im hessischen Schwalm-Eder-Kreis hat ein Schwarm Elstern über Wochen eine Rinderherde attackiert und mehrere Tiere schwer verletzt. Die Vögel landen auf den Mutterkühen und picken das rohe Fleisch aus den Eutern der Tiere, berichtet die Hessische Niedersächsische Allgemeine (HNA). Eine Kuh wurde so schwer verletzt, dass sie geschlachtet werden musste. Ihr Euter sei von Wunden derart übersät gewesen, dass sie ihr Kalb vor Schmerzen nicht mehr säugen konnte. Der Landwirt und Besitzer der Kühe wandte sich an diverse Ämter und Behörden, schrieb E-Mails und versandte Fotos von bluüberströmten Eutern. Lange wollte ihm niemand glauben, statt Hilfe erhielt er dann gute Ratschläge von den Behörden – er solle doch einen Falkner engagieren (doch der Falkner lehnte den Auftrag als wenig erfolgversprechend ab) – dann wies, das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, das Veterinäramt den Bauern an, dass er seine Kühe einstallen solle. Allerdings, so die HNA, nimmt der Landwirt mit seinen Kühen an einem Grünlandprogramm teil – und hat gar keinen Stall.

Headline des zitierten Beitrags in der HNA. (Screenshot)

Den Jagdpächtern in der Gemeinde ist das Problem mit den aggressiven Krähenvögeln bekannt: In einem anderen Ortsteil der Gemeinde hätten Krähen neu geborenen Lämmern die Augen ausgefressen. Es müsse jetzt eine scharfe Bejagung her, damit die Elstern wieder scheu würden, fordert Kreisjagdberater Werner Wittich in der HNA: Früher hätten sich die Elstern von Menschen und Siedlungen ferngehalten. Das habe sich erledigt, seit Raben- und Krähenvögel in Hessen streng geschützt seien.

Die Kreisverwaltung hat endlich ein Einsehen gehabt und den Abschuss der Elstern angeordnet. Der Jagdpächter, so die HNA, müsse nun aktiv werden – und den Nachweis dafür erbringen… SE

Beitragsbild: Elster. Autor: Diginatur, Quelle: Wikipedia. Veröffentlicht unter der Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported Lizenz.

2 Gedanken zu „Hessen: Elstern attackieren Rinder

  1. Kr.-Itisch

    Jedem hessischen Jäger sollte eigentlich bekannt sein, dass Elstern und Rabenkrähen eine Jagdzeit in Hessen haben, nämlich vom 1. August bist zum 31 Dezember.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.