Bayern: Entlaufene Wölfe wurden befreit

Die sechs aus einem Gehege im Nationalpark Bayerischen Wald entlaufenen Wölfe (JAWINA berichtete) sind befreit worden. Dies teilte die Bayerische Polizei mit. Demnach wurde das Vorhängeschloss am Gehege der Wölfe entfernt. Es lag geöffnet, aber unbeschädigt in der Nähe des Gatters. Bei der Aufnahme der Anzeige wurde durch die Beamten eine Spurensicherung am Gatter und im näheren Umfeld durchgeführt. Die weiteren Ermittlungen wegen eines möglichen Vergehens nach dem Tierschutzgesetz werden durch die Polizeiinspektion Zwiesel in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf geführt. Die Auswertung der gesicherten Spuren dauert an.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde das Gatter im Zeitraum von Donnerstag, 05.10.17, ca. 18:00 Uhr, bis Freitag, 06.10.17, 06:00 Uhr, von einem oder mehreren bislang unbekannten Täter(n) geöffnet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Zwiesel unter T. 09922/8406-0 entgegen.

Zwei der sechs entwichenen Wölfe sind mittlerweile tot: Einer wurde von einem Zug überfahren, der andere erschossen. Auch die übrigen Gehege-Wölfe sollen nach Möglichkeit geschossen werden, da es nicht gelang, sie einzufangen. SE

Beitragsbild: Vorhängeschloss (Symbolbild). Foto: SE

Ein Gedanke zu „Bayern: Entlaufene Wölfe wurden befreit

  1. JÜRGEN

    Tja. Da wurden die Wölfe befreit, um ihnen vielleicht ein besseres Leben zu schenken und nun hat/haben diese Person/en genau das Gegenteil erreicht! Toll gemacht!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.