1 Euro pro Jäger

Update: Details zu Zahlungsmodalitäten werden demnächst veröffentlicht

CIC und FACE starten gemeinsame Spendensammelaktion

Unter dem Motto 1 Euro/hunter starten der europäische Dachverband der Jagdorganisationen FACE und der Internationale Rat zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC) eine gemeinsame Spendensammelaktion. Der politische und soziale Druck auf Jagd oder Schießsport steige extrem an, heißt es dazu in einer von den Verbänden veröffentlichten Erklärung. Daraus ergebe sich ein erhöhter Finanzbedarf für effektive Interessenvertretung und Kommunikation, um die Anliegen der Jäger zu verteidigen. Die Präsidenten von CIC, George Aman und FACE, Dr. Michl Ebner seien daher übereingekommen, bei der CIC-Initiative „1 Euro/hunter“ zu kooperieren.

Ein weiteres Anliegen der Initiative bestehe darin, die Aufmerksamkeit der internationalen und europäischen Jägerschaft auf die wichtigen Tätigkeiten von CIC und FACE zu lenken, heißt es weiter. Diese hätten entscheidenden Einfluss auf die nationale und regionale Politik und Gesetzgebung in Hinblick auf Wildtier-Management und Naturschutz. Die Initiative solle an alle Akteure und Partner im Jagdbereich herangetragen, die gewonnenen finanziellen Erträge zwischen FACE und CIC aufgeteilt werden. PM

Die Leserkommentare auf JAWINA haben wir zum Anlass genommen, bei FACE und CIC nachzufragen, wie man sich an der Spendensammelaktion beteiligen kann. Allessio Borrello, Communication Manager von FACE teilte uns daraufhin mit, dass zur Zeit eine entsprechende Bankverbindung geschaffen werde. Details werden demnächst kommuniziert. SE

Beitragsbild: ! Euro/hunter-Initiative von FACE und CIC (Screenshot)

6 Gedanken zu „1 Euro pro Jäger

  1. Grimbart

    Gibt es einen Link? Einen Euro gebe ich doch gerne, damit auf europäischer und internationaler Ebene die Interessen der Jäger besser vertreten werden können.

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Das war, wenn ich es recht sehe, erst die Ankündigung der Aktion. Ich berichte, wenn es losgeht. SE

      Antworten
  2. Thomas

    Ein Muss, viel zu lange vernachlaessigt!
    Letzte Woche Youth Day bei uns auf dem Schiessplatz, Buergermeister war da, ~500 Besucher (30k Stadt + Umland) alles was wir eingenommen haben (burger, Tombola) an gemeinnuetzige Organisationen gespendet. Machen wir jedes Jahr…
    Besucher kamen aus Toronto, Ottawa (jeweils 200km weg!).

    Antworten
  3. Keule

    Wahrscheinlich würde jeder Jäger gerne mehr als 1 Euro für eine schlagkräftige Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit auf europäischer Ebene geben. Die Frage ist doch, ob Face und Cic dafür die richtigen sind. Face vertritt laut Wiki 36 Organisationen mit 7 Millionen Mitgliedern, da müsste doch richtig bums dahinter sein. Ich kann mich aber nicht erinnern, jemals von einem durchschlagenden Erfolg oder einer gelungenen Aktion von Face gehört zu habem. Der Cic erschien mir immer als Club versnobter reicher alter Männer, die sich für den popeligen Kreisjagdverband von nebenan einfach zu schade sind. Vielleicht sollten Face und Cic erst Mal darlegen, was sie bisher geleistet haben, was sie in Zukunft darüberhinaus leisten wollen und wie der 1 Euro/Jäger dazu beiträgt. Denn um weitere sinnlose Konferenzen in Brüssel oder Kapstadt abzuhalten oder noch ein paar selbstzufriedene eitle Jagdfunktionäre durchzufüttern dazu ist mir sogar ein Euro zu schade.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.